First pageArticlesNeue bußgelder zum schutz personenbezogener daten in rumänien: nationale aufsichtsbehörde für die verarbeitung personenbezogener daten - anspdcp verhängt neue bußgelder für elefant online s.a.

Neue Bußgelder zum Schutz personenbezogener Daten in Rumänien: Nationale Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten - ANSPDCP verhängt neue Bußgelder für Elefant Online S.A.

Die nationale Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten ("ANSPDCP") kündigte kürzlich neue Geldbußen in Rumänien an, die aufgrund der Anwendung der nationalen Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten bzw. des Gesetzes Nr. 506/2004.

Das Unternehmen Elefant Online SA wurde wegen Verstoßes gegen die Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten mit einer Geldstrafe von 10.000 Lei bestraft, genauer gesagt, es hat nicht die ausdrückliche und eindeutige vorherige Zustimmung zur Übermittlung von Handelsnachrichten per E-Mail (Verstoß gegen das Gesetz Nr. 506/2004 über die Verarbeitung) bewiesen personenbezogener Daten und zum Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation).

Am 14. Oktober 2019 gab die ANSPDCP den Abschluss der Untersuchung zu Elefant Online S.A. bekannt und erwähnte Folgendes:

  • Elephant Online S.A. hat gegen die Bestimmungen des Art. 13, Abs. (1), Buchstabe (q) des Gesetzes Nr. 506/2004 in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz des Privatlebens im Bereich der elektronischen Kommunikation Kunst verstoßen, die zur Verhängung einer Geldbuße von 10.000 Lei geführt hat;

Laut der Pressemitteilung von ANSPDCP wurde die Sanktion angewendet, weil der Betreiber die ausdrückliche und eindeutige vorherige Zustimmung zur Übermittlung von Werbenachrichten per E-Mail unter Verstoß gegen die Bestimmungen bezüglich der nicht gefragten Nachrichten, vorgesenen im Art. 13 Absatz (1) lit. q) des Gesetzes Nr. 506/2004 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz des Privatlebens in der elektronischen Kommunikation, nicht beweisen konnte.

In diesem Zusammenhang wurde dem Unternehmen empfohlen, die erforderlichen Maßnahmen zur Einhaltung der Bestimmungen des Art.12 des Gesetzes Nr. 506/2004  zu treffen., um kommerzielle Nachrichten nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung der Empfänger auf elektronischem Wege zu versenden.

Die nationale Aufsichtsbehörde hat die Sanktion nach einer Beschwerde verhängt, in der behauptet wird, dass der Betreiber Elephant Online S.A. ohne seine Zustimmung unerwünschte Werbemitteilungen an den Petenten an seine E-Mail-Adresse gesendet. Obwohl sich der Petent sowohl auf der Website des Betreibers als auch über die Abmeldelinks in den Newslettern abgemeldet hatte, erhielt er weiterhin von Elefant Online S.A. unerwünschte Werbebotschaften auf seiner E-Mail-Adresse.

 

© Copyright Stratulat-Albulescu.ro 2020. All rights reserved.